LOADING

Type to search

Ratgeber Reifen kaufen Reifen Wissen

Oldtimer – Neue Reifen für klassische Autos

Oldtimer sind absolute Liebhaber-Fahrzeuge. Heutzutage sind viele Oldtimer sogar eine Wertanlage, wenn sie einen gepflegten Zustand haben. Bereits nach 20 Jahren gilt ein Fahrzeug als „Youngtimer“. Nach 30 Jahren wird das Fahrzeug zum Oldtimer. Natürlich sollte das Fahrzeug technisch in einem einwandfreien Zustand sein. Doch hier gibt es für Besitzer von Oldtimern ein Problem: neue Reifen sind nicht immer leicht zu beschaffen.

Reifen für Oldtimer: Vredestein, Michelin, Cooper und Co.

Oldtimer erfreuen sich stets großer Beliebtheit. Besitzer sind oftmals in Clubs organisiert und präferieren bestimmte Modelle oder Marken. In Auktionen erzielen gepflegte Oldtimer größtenteils Spitzenpreise. In Deutschland sind ca. 2,2 Millionen klassische Autos zugelassen. Das ergab eine Studie des Verbands der Automobilindustrie (VDA), des Zentralverbands Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) und des Verbands der Internationalen Kraftfahrzeughersteller (VDIK). Eine Studie des Marktforschungsinstituts IfD Allensbach fand heraus, dass in Deutschland ca. 15 Millionen Menschen an Oldtimern interessiert sind. Die Zahl der Klassiker wächst weiterhin. In jedem Jahr kommen neue Fahrzeuge hinzu. Ein Markt für Autoteile existiert demnach. Auch Reifenhersteller nehmen diesen Trend wahr und bieten Reifen für Oldtimer an. Zum Beispiel Vredestein oder Michelin, die schon seit einiger Zeit passende Reifen anbieten. Der Hersteller Cooper ist besonders stark im Bereich der US-Oldtimer aufgestellt und längst kein Geheimtipp mehr. Neue Produktlinien kommen vom Hersteller Dunlop auf den Markt.

 

Dunlop Sport-Classic Serie

Dunlop entwickelte die Sport Classic Serie für Old- und Youngtimer. Die zehn gängigsten Dimensionen sind in der Serie vertreten. Sie richtet sich an Besitzer von klassischen Sportwagen und sportlichen Fahrzeugen der 1960er und 1970er Jahre. Abgedeckt werden unter anderem der legendäre Porsche 356, der Ferrari Dino und der Aston Martin DB5. Doch auch deutsche Fahrzeuge, wie der Mercedes SL, Typ 107 oder der VW Karmann Ghia sind mit den Reifen von Cooper ausgestattet.

 

Reifen für Klassiker mit Technik von heute

Natürlich unterscheiden sich die heutzutage angebotenen Reifen für Klassiker von den damaligen. Der Stand der Technik ist heute nämlich viel fortgeschrittener. Dennoch müssen Oldtimer Fans nicht auf moderne Sicherheitsfeatures verzichten. Die Hersteller haben die Reifen von damals nicht einfach nur rekonstruiert, sondern verwenden moderne Technik. Zwar entspricht die Kontur und die Profilgestaltung den alten Klassikern, aber die Performance ist auf dem neuesten Niveau. Moderne Reifentechnik sorgt dabei für gute Fahreigenschaften. Die Herausforderung für Reifenhersteller ist, moderne Technologien mit klassischem Design zu vereinen.

 

Michelin Reifen für Oldtimer

Der französische Hersteller Michelin hat sein Portfolio an Oldtimer-Reifen durch zusätzliche Größen ergänzt. Die Dimension 155R15, welche für den VW Käfer passt, ist im Profil Michelin X neu aufgelegt worden. Auch Exoten der Marke Glas 1300 oder Glas 1700 GT können mit dem Profil Michelin X bereift werden. Besitzer vom Alfa Romeo Giulia, Alfetta oder Spider können das Profil Michelin XAS in der Größe 185/70 VR14 verwenden. Das Profil MXV3-A in der Dimension 195/65 VR14 kann beispielsweise auf dem Ford Sierra oder dem BMW E30 gefahren werden.

 

Vredestein Classic Linie

Der niederländische Hersteller Vredestein hat sich in den vergangenen Jahren einen Namen bei Oldtimer-Fans gemacht. Mehrere Produktlinien in verschiedenen Größen runden das Portfolio ab. Die Reifen werden unter den Produktlinien Verdestein Grip-Classic und Sprint-Classic zusammengefasst. Auch auf nassen Fahrbahnen verspricht Vredestein eine gute Straßenhaftung. Rollwiderstand und Geräuschpegel sind vergleichbar mit herkömmlichen Reifen. Die Optik ist hingegen klassisch gehalten.

 

Oldtimer Reifen von Heidenau

Das Reifenwerk Heidenau aus Sachsen produziert seit jeher Oldtimer Reifen. Wie bei den damaligen Reifen setzt Heidenau auf diagonale Bauweise. Die Gummimischung ist jedoch auf dem neuesten Stand der Technik.

 

Klassische Optik mit neuesten Technologien

In den letzten 20 bis 30 Jahren hat sich bei der Reifentechnologie einiges getan. Reifen für Oldtimer werden in klassischen Größen mit den neuesten Technologien ausgestattet. Doch nicht jeder Hersteller bietet Reifen für Oldtimer an. Der deutsche Hersteller Continental bietet den ContiEcoContact in Dimensionen an, die auf einige Oldtimer passen. Das Design ist jedoch modern und entspricht nicht der Optik der Oldtimer.

Auch aus Asien kommen Reifen für Oldtimer. Nankang und Maxxis, beide aus Taiwan, bieten unter der Bezeichnung Retro, Reifen für Klassiker in den passenden Dimensionen an.